Rundwanderung im Nonstal – im Oktober

Rundwanderung  mit dem Verein „Amici della Terra – Alta Val di Non“

Da im Juli diese schöne Wanderung wegen schlechten Wetters nicht durchgeführt werden konnte, holen wir sie jetzt nach:
Sie  beginnt beim Rifugio Arnica in  Castelfondo  und  führt uns durch einen wildreichen Wald zum Maso Plaz. Unterwegs machen wir eine kleine Pause im Biotop Pramena. Mittagessen gibt es im Maso Plaz von Alois Margesin, wo wir auch  den „Giardino della biodiversità” besuchen.  Bei der Rückkehr besteht eventuell auch die Möglichkeit, den Weg abzukürzen.
Ende der Wanderung: ca. 17 Uhr

neuer Termin Sonntag 13. Oktober
Treffpunkt: 7.45 Uhr Parkplatz Bahnhofplatz (Wurststand) um Fahrgemeinschaften zu bilden
Anmeldung: bis Freitagabend    11. Oktober

 

 

Kräuterzauber(er) und Kräuterhexen

Spaß beim Basteln und Zubereiten von Kräuterspezialitäten im Kräutergarten
für Kinder ab 7

Letztes Treffen für heuer im Kräutergarten. Nach einem Rundgang im Garten verkosten wir verschiedene Früchte und Blüten, stellen eine Kräuter-Tee-Mischung her und basteln eine Kette mit Samen.
Anmeldung bis Sonntagabend.
Kostenbeitrag für Nichtmitglieder 2 €

Termin: Montag, 7. Oktober, 14.30 – 17 Uhr
Eingang: Goldgasse, Tor gegenüber Kalterer Hof

Unser Kräutergarten im September – Führung

Führung im Garten des Franziskanerklosters mit Karin Weissensteiner, Biologin und Verantwortliche des Kräutergartens

Verschiedene Sträucher und Gemüsepflanzen tragen Früchte, einige Gewürz- und Heilpflanzen stehen noch in Blüte, sehr viele haben aber bereits Samen gebildet.
Auch zahlreiche Jungpflanzen wie z. B. von Stockrose, Nachtkerze, auch Beinwell, Königskerze und Schafgarbe und viele mehr sind vorhanden und werden nach der Führung auch gerne gegen eine freiwillige Spende abgegeben.

Wir freuen uns auf viele Besucher!
Termin: Samstag, 28. September    17 – 18.30 Uhr
Info und Anmeldung: bei Karin

Eingang: Goldgasse, Tor gegenüber Kalterer Hof

13. Autofreier Mendelradtag

13. Autofreier Radtag auf die Mendel

Termin: Samstag, 21. September,
9 bis 16.30 Uhr ab Kreuzung Oberplanitzing

Der autofreie Radtag wird im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche durchgeführt, die vom 16. bis 22. September 2019 heuer unter dem Motto „Fußverkehr!“ stattfindet.

Wir organisieren nun schon zum dreizehnten Mal  am Samstag der Europäischen Mobilitätswoche zusammen mit dem  Dachverband für Natur- und Umweltschutz, der Umweltgruppe und der Gemeinde Eppan den Autofreien Radtag auf die Mendel – er soll
ein sichtbares Zeichen zum aktiven Klimaschutz sein.

Straßensperre für den motorisierten Verkehr von 9.00 bis 16.30 Uhr
ab Kreuzung Oberplanitzing  bis zur Mendelpass-Höhe
Die Strecke ist ca. 13 km lang / Höhenunterschied ca. 860 m

Freie Fahrt also für Radlerinnen und Radler!

Es gibt wieder:

  •  drei Erfrischungsstände:
    einen in Matschatsch – Umweltgruppe Eppan /Gemeinde Eppan
    zwei auf der Mendel  – Umweltgruppe Kaltern/Gemeinde Kaltern und
    Tourismusverein Nonstal/Gemeinde Ruffrè/ Associazione Amici della Terra/Alta Val di Non
  •  Klimaquiz
    mit Sachpreisen und Verlosung auf der Mendel

Wichtige organisatorische Details für Teilnehmer von auswärts:
Auto bitte nicht auf Maxicenter-Parkplatz parken, sondern auf den Parkplätzen von Eppan und Kaltern sowie ausgeschildert in  Oberpl

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.

Flyer zum autofreien Radtag:  2019-Mendelradtag-MendolainBici

 

Kräuterzauber(er) und Kräuterhexen

Spaß beim Basteln und Zubereiten von Kräuterspezialitäten im Kräutergarten
für Kinder ab 7
Eingang: Goldgasse
Wir verkosten die verschiedenen reifen Früchte im Garten, arbeiten wieder an der Kräutermappe, stellen eine schmackhafte Limonade her und basteln.
Bitte rechtzeitig bei Karin (Tel. 0471 963632) anmelden.
Kostenbeitrag: für Nichtmitglieder 2 €
Termin: Montag, 2. September, 14.30 – 17 Uhr

 

Naturkundliche Wanderung im Naturpark Texelgruppe und Sonderausstellung im Naturparkhaus: „Eisenhut und Edelweiß – Gift- und Heilpflanzen unserer Bergwelt“

Am Sonntag 1. September laden wir zum 15. Mal zu unserer gemeinsamen Wanderung mit dem AVS.

Wir starten von Vernagt im Schnalstal, wandern durch das scheinbar unberührte und einsame Tisental bis unterhalb der Schneckenhütte (ca. 2300 m.ü.M.), von wo aus wir einen Blick durch das Tal auf den Vernagter Stausee und die umliegenden Gipfel haben.

Walter Theiner führt uns durch verschiedene Höhenstufen, wo wir Flora und Fauna sowie die archäologischen Besonderheiten des alpinen Tales unter dem Similaun kennen lernen. Hier befinden sich einige der höchsten und ältesten Bauernhöfe Südtirols. Die Region ist außerdem reich an archäologischen Fundstellen. Schalensteine, Unterschlupfe für Hirten und Jäger und die nicht weit entfernte Fundstelle Ötzis sind Zeugen für urgeschichtliche Wege über die Alpen. Zudem führt hier der uralte Schafübertrieb über den Alpenhauptkamm in das Ötztal.
Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung (Regenschutz), Sonnenschutz, gute Berg- bzw. Wanderschuhe, Proviant (keine Einkehrmöglichkeit während der Tour) und, wer hat, ein Fernglas

Wanderbegleiter: Horst Palla und Karin Weissensteiner

Abfahrt: 7.00 Uhr vom Rottenburgerplatz

Anmeldung: die Anmeldungen werden bis Freitag, 30. August im Geschäft Schmidl entgegengenommen, wobei der Preis von Euro 15,00- für den Bus anzuzahlen ist.

Auf eine zahlreiche Beteiligung freuen sich
AVS-Sektionsleitung und Umweltgruppe Kaltern!