2. Abend im Kräutergarten anlässlich des “langen Donnerstages”

Termin: 23.  August 2018, 19 – 22 Uhr
Kräutergarten im Franziskanerkloster Kaltern, Eingang Goldgasse

Ab 19 Uhr:

  • Durstlöschende Kräuter und Früchte aus unserem Garten
  •  Kräuterquiz
  • Basteln von Blüten aus Maiskolbenblättern
    mit der bäuerlichen Referentin Frieda Luggin
  • Verschiedenes aus unserem Garten, Pflanzen und Samen
  • 19.30 -20.30 Uhr
    Führung mit dem Kräuterexperten Alberto Fostini
    zum Thema “Wildpflanzen als Nahrungsmittel “

Erwachsene und Kinder sind herzlich eingeladen!
Der Garten kann bis Einbruch der Dunkelheit besichtigt werden.
Wir freuen uns auf regen Besuch!        

Kräuterzauber(er) und Kräuterhexen  

Spaß beim Basteln und Zubereiten von Kräuterspezialitäten im Kräutergarten für Kinder ab 7

Wir arbeiten nun wieder an unserer Kräutermappe – diesmal beschäftigen wir uns mit der Melisse und stellen ein Sommergetränk mit Melisse und weiteren Kräutern her – auch basteln wir wieder.

Termin: Montag, 6. August, 14.30 – 17 Uhr
Eingang: Goldgasse, Tor gegenüber Kalterer Hof

Kostenbeitrag: für Nichtmitglieder 2 €
Anmeldung:  bei Karin (Tel. 0471 963632)      bis Sonntagabend.

Rundwanderung am Nonsberg mit Besichtigungen

Von Castelfondo zum Rifugio Arnica  und zurück
mit dem Verein „Amici della Terra – Alta Val di Non“

Wie in den letzten Jahren gibt es mit unseren Nonstaler Nachbarn wieder eine schöne gemeinsame Wanderung, hauptsächlich durch den Wald. Dieses Gebiet ist die Zone mit dem größten Wildtiervorkommen im Alta Val di Non – wir werden sicher ihre Spuren entdecken. Beginnend mit einem kurzen, steilen Anstieg erreichen wir über Dovena und den Regole di Castelfondo den Rifugio Arnika, wo wir zu Mittag essen. Den Rückweg nehmen wir über einen schönen von LIPU (Lega Italiana Protezione Uccelli) errichteten Panoramaweg. In Castelfondo wird uns dann Ileana Ianes, eine erfahrene Restaurateurin, die Kirche und charakteristische Bauten der Gemeinde zeigen. Auf dem Weg zum Auto können wir auch bei der Käserei von Castelfondo vorbeischauen.

Termin:  Sonntag 29. Juli ( 7.45 Uhr – ca. 18 Uhr)
Treffpunkt:  
Parkplatz Bahnhofplatz (Wurststand); Fahrgemeinschaften
Anmeldung: bis Freitagabend 27. Juli bei Karin (Tel. 0471 963632)

1. Abend im Kräutergarten anlässlich des „Langen Donnerstages“

Termin: 26. Juli, 19 – 22 Uhr
Kräutergarten im Franziskanerkloster, Eingang Goldgasse

Ab 19 Uhr:

im August 2017
  • Sommergetränke für jeden Geschmack
  • Kräuterquiz
  • Basteln von kleinen Vogelscheuchen
  • Verschiedenes aus unserem Garten,
    Pflanzen und Samen

Von 19.30 – 20.30 Uhr:

  • Führung mit dem Kräuterexperten Alberto Fostini zum Thema „Die grüne Natur-Apotheke“

Erwachsene und Kinder sind herzlich eingeladen!
Der Garten kann bis Einbruch der Dunkelheit besichtigt werden.
Wir freuen uns auf regen Besuch!

 

 

 

Unser Kräutergarten im Juni

Führung mit Karin Weissensteiner, Biologin und Verantwortliche des Gartens

Der Garten steht nun bereits in voller Blüte – 
beim Rundgang  besprechen wir
Pflanzen, die jetzt auch zum
Trocknen geerntet werden können.
Wir haben auch einen Vorrat an
verschiedenen interessanten Pflanzen gegen freiwillige Spende abzugeben.

Termin: Freitag, 15. Juni, 17-18.30 Uhr
Eingang: Goldgasse, Tor gegenüber Kalterer Hof, es ist nur angelehnt

7. Waldtag am 26.Mai – Rückblick Landart – Aktion

Zusätzlich zum Kindergarten (Mitterdorf und Schulhaus) und Mittelschule (Klasse 1 A und Wahlpflichtgruppe Naturwissenschaften der 1. Klassen) beteiligten sich auch weitere Kinder und Erwachsene mit großem Einsatz an dieser Aktion. Insgesamt entstanden 21 verschiedene kleinere und größere Kunstwerke, die zum Abschluss von einer Jury bewertet wurden.

Die Sieger der einzelnen Kategorien:
Kindergartenkinder:  “Gewebtes Bild“ –  Kindergarten Mitterdorf
Grundschüler: „Die türmenden Schildkröten“ von Felix und Julian Walli
Mittelschüler (Wahlpflichtgruppe): „Zwergen Haus“ von Gabriel Silva Corbele                                                                                und Lukas Unterkofler
Erwachsene: „Baumamulette“ von Erika Gummerer und Anna Herrnhofer

Wir hoffen, dass die Arbeiten noch für längere Zeit besichtigt werden können, bevor sie zerstört bzw. im Laufe der Zeit, der Natur überlassen, verschwinden.